OP-Standort imland Klinik

Mare Klinikum

partner mare 200px

Die imland Klinik Rendsburg ist ein Allgemein-Krankenhaus mit 18 medizinischen Fachbereichen.

Es gehört zu dem 6K-Klinikverbund der kommunalen Krankenhäuser in Schleswig-Holstein und ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Ein weiterer Standort besteht in Eckernförde.
Für das Unternehmen arbeiten rund 2200 Beschäftigte, welche sich um die Versorgung von ca. 63.000 Patienten pro Jahr kümmern.

Wir nutzen die OP-Räumlichkeiten, das Anästhesie-Team und die Belegbettenabteilung der Klinik in Rendsburg, um Patienten stationär versorgen zu können. Dies kann bei besonders komplizierten operativen Eingriffen am Auge oder Problemen des Allgemeinzustandes von Patienten erforderlich sein. Der Vorteil der belegärztlichen Versorgung liegt darin, dass Sie nicht den vertrauten Arzt wechseln müssen, sondern vorstationär, stationär und auch nachstationär durch uns versorgt werden können. So bleiben dem Patienten beispielsweise Doppeluntersuchungen und unnötige Medikamentenwechsel erspart.

Wir können dem Patienten den Wunsch nach einem denkbar kurzen Krankenhausaufenthalt erfüllen, da wir ihn nach einem Aufenthalt als ambulanten Patienten in unserer Praxis weiterbetreuen. Die Verweildauer im imland Krankenhaus ist deshalb niedrig. In der Regel beläuft sich diese auf eine Nacht. An dem Morgen nach dem OP-Tag erfolgt die Entlassung nach Hause nach einer abschließenden Augenuntersuchung vor Ort durch unsere Ärzte.

Zusätzlich befindet sich die Medizinische Qualitätsgemeinschaft Rendsburg (www.mqr.de) im Haus.
Dieser Verbund von 50 niedergelassenen Ärzten, dem wir angehören, ermöglicht Patienten eine ambulante Behandlung außerhalb der üblichen Praxiszeiten.

 

 

Adresse:

imland Klinik Rendsburg
Lilienstr. 20
24768 Rendsburg
Tel. 04331 200-0
www.imland.de

 

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.